Kultur

Mozartwoche 2019: Wenn Mozart als Kind nur Mozart gehört hätte

Im neuen Konzept haben auch Lisa Eckharts sarkastische Blicke auf den Geniekult Platz.

Und zu welcher Sorte Mozart-Verehrer gehören Sie? Zu den Connaisseuren oder zu den Aficionados? Für die Frage, was die beiden Typen unterscheidet, hat Lisa Eckhart eine bestechend klare Antwort parat: Während die Aficionados sich durch unbedingte Hingabe, aber nicht unbedingt durch beeindruckendes Wissen auszeichnen, ist der Connaisseur das genaue Gegenteil: Kunst braucht seiner Meinung nach nicht genossen werden. Hauptsache sie wird besprochen. Er sei, erläutert Lisa Eckhart am späten Freitagabend in der Salzburger ARGEkultur, also ein naher Verwandter der Wein-Experten, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 08:32 auf https://www.sn.at/salzburg/kultur/mozartwoche-2019-wenn-mozart-als-kind-nur-mozart-gehoert-haette-64736191