Leben

Die einzige Hoffnung, die wir noch haben, sind wir selbst

Wenn man bedenkt, dass sogar schon Sepp Forcher daheim immer öfter Fertiggerichte auftischt, dann ist Feuer auf dem Dach der Wirtshäuser. Forcher tue das nicht aus Faulheit, verriet er den SN vor einer Woche: "Wenn ich fertige Spinatravioli mit brauner ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.08.2019 um 02:24 auf https://www.sn.at/salzburg/leben/die-einzige-hoffnung-die-wir-noch-haben-sind-wir-selbst-69974410