Politik

"Eltern sollten nicht in die Rolle der Lehrer schlüpfen"

Seit Anfang November sind Tausende Schüler aus den Schulen verbannt. Und das könnte noch länger der Fall sein. Wie können Eltern ihre Kinder durch diese Herausforderung begleiten?

Symbolbild. SN/apa (archiv/afp)
Symbolbild.

In einem sind sich die Experten einig. Es ist eine extrem herausfordernde Zeit, die für die Jugendlichen nicht ohne Folgen bleiben wird. Seit zehn Wochen sind Schülerinnen und Schüler der 9. bis 11. Schulstufe in den Distanzunterricht verbannt.

Helene Mainoni-Humer ist seit 25 Jahren Schulpsychologin beim Land Salzburg. Sie ist täglich mit Eltern und Schülern konfrontiert, die der Schullockdown vor große Probleme stellt.

Soziale Kontakte fehlen - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.01.2021 um 03:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/eltern-sollten-nicht-in-die-rolle-der-lehrer-schluepfen-98256049