Politik

Freudige Reaktionen in Salzburg auf die neue Kanzlerin

Salzburgs SPÖ sieht in der Verfassungsgerichtshof-Präsidentin genau die Richtige. Und auch die Grünen sind erfreut, dass ausgerechnet ihr ehemaliger Parteikollege die erste Bundeskanzlerin ernennt.

Brigitte Bierlein wird nach dem Misstrauensvotum gegen Sebastian Kurz neue Bundeskanzlerin. Die erste Frau in diesem Amt.  SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Brigitte Bierlein wird nach dem Misstrauensvotum gegen Sebastian Kurz neue Bundeskanzlerin. Die erste Frau in diesem Amt.

Die Präsidentin des Verfassungsgerichtshofes, Brigitte Bierlein, wurde am Donnerstagnachmittag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als neue Bundeskanzlerin vorgestellt. Die erste politische Reaktion in Salzburg darauf kam von SPÖ-Chef Walter Steidl: "Alle, die den Teufel an die Wand gemalt haben, dürfen sich spätestens jetzt wieder beruhigen. Mit Brigitte Bierlein als Bundeskanzlerin und Clemens Jabloner als Vizekanzler erhält Österreich in dieser Situation genau die Regierung, die es braucht und verdient. Eine Koalition der Vernunft, die das Vertrauen des Parlamentes und der Bevölkerung erhalten wird". Steidl sagt weiter:
"Wie schon bei der Ehe für alle brauchte es diesmal den Verfassungsgerichtshof, damit gesellschaftlich etwas weitergeht". Bierlein sei die erste weibliche Bundeskanzlerin. Das solle auch nach der Wahl im September so bleiben - meint Steidl in Hinblick auf seine SPÖ-Parteiobfrau Pamela Rendi-Wagner.

Freudige Reaktionen gab es auch bei den Grünen. Bürgerlisten-Stadträtin Martina Berthold twitterte etwa: "Eine Bundeskanzlerin! Yeahh! Danke Alexander Van der Bellen."

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.10.2020 um 10:33 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/freudige-reaktionen-in-salzburg-auf-die-neue-kanzlerin-71041132

Land fördert junge Forscher an Uni Salzburg

Land fördert junge Forscher an Uni Salzburg

Die Diskussion über die Umstrukturierung der Universität Salzburg wird intern sehr kontrovers diskutiert. Landesrätin Andrea Klambauer (Neos) will in die Debatte über die Digitalisierungsoffensive hinein ein …

Kommentare

Schlagzeilen