Politik

Kein Anspruch auf Covid-Hilfen: Salzburger Flughafen und Messe klagen den Bund

Die Eigentümer des Messezentrums und des Airports werden in Kürze eine Klage beim Handelsgericht Wien einbringen. Es geht um 15 Millionen Euro. Der Finanzminister zeigt sich unbeeindruckt.

Finanzreferent und Aufsichtsratsvorsitzender Christian Stöckl will Geld sehen von der Republik.  SN/robert ratzer
Finanzreferent und Aufsichtsratsvorsitzender Christian Stöckl will Geld sehen von der Republik.

Zur Abwicklung der Covid-Hilfen hat der Bund im März 2020 die COFAG gegründet, die Covid-19-Finanzierungsagentur. Und diese wird nun vor dem Handelsgericht Wien geklagt. Denn Salzburgs Politik ärgert sich maßlos darüber, dass es für das Messezentrum und den Flughafen keine Covid-Hilfen in Millionenhöhe gegeben hat. Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl (ÖVP) bestätigt, dass die Klagsschrift gegen die COFAG nun in Vorbereitung ist und demnächst eingebracht wird. Konkret werden die beiden Unternehmen - das Messezentrum und der Flughafen - eine eigene Zivilklage einbringen. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 06:17 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/kein-anspruch-auf-covid-hilfen-salzburger-flughafen-und-messe-klagen-den-bund-118830058