Politik

Land Salzburg rekrutiert pensionierte Polizisten für Covid-Kontrollen

Die Kriterien: nicht älter als 70 Jahre und zuvor im Außendienst tätig gewesen. Als Honorar winken bis zu 3034 Euro brutto. Das Interesse hält sich in Grenzen.

Graue Schläfen, FFP2-Maske – der Ruhestand könnte für manche Polizisten freiwillg zum Unruhestand werden. SN/APA/BARBARA GINDL
Graue Schläfen, FFP2-Maske – der Ruhestand könnte für manche Polizisten freiwillg zum Unruhestand werden.

Die Idee, pensionierte Polizeibeamte als Vertragsbedienstete für das Land im Zuge von Covidkontrollen in Handel, Gastronomie sowie im öffentlichen Bereich zu aktivieren, sei im Herbst des Vorjahres vom Land Salzburg gekommen. Oberösterreich habe diese aufgenommen und sei nun einen Schritt weiter, sagt Christian Pucher aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Ende Dezember übermittelte die Landespolizeidirektion Oberösterreich die Daten von rund 700 potenziellen Polizeipensionisten an das Land. "50 Personen von diesen haben wir ein Bewerbungsschreiben übermittelt, bislang haben knapp ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 03:17 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/land-salzburg-rekrutiert-pensionierte-polizisten-fuer-covid-kontrollen-115366624