Machtinstinkt schlägt Moral in der Politik

Autorenbild

Das politische Beben, das am Mittwoch im Schloss Mirabell ausgelöst wurde, wird noch länger nachwirken - bis in den Chiemseehof. Denn da wurden nicht nur politische Wunden geschlagen, sondern auch persönliche. Deshalb bleibt auch ein schaler Nachgeschmack, auf allen Seiten.

Die ÖVP darf jubeln. Ihr Machtinstinkt ist unschlagbar - zupacken, wenn sich die Gelegenheit bietet, selbst wenn man einen Partner empfindlich trifft.

Harald Preuner reibt sich die Hände. Die Nachwuchssorgen, die die ÖVP in der Stadt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2022 um 03:19 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/machtinstinkt-schlaegt-moral-in-der-politik-39982699