Politik

"Marlene mag man eben": Manner geht gegen Salzburger FPÖ-Werbung vor

Twitter-User haben das Auto der wahlkämpfenden FPÖ-Chefin Marlene Svazek am Montag gepostet. Die Manner AG kündigt rechtliche Schritte an. Logo und Slogan seien geschützt und dürften von keiner politischen Partei genutzt werden.

Die FPÖ wirbt auf ihren Autos mit dem Slogan „Marlene mag man eben“. Der Schriftzug ist derselbe wie bei den Manner-Schnitten.  SN/salzburg 24
Die FPÖ wirbt auf ihren Autos mit dem Slogan „Marlene mag man eben“. Der Schriftzug ist derselbe wie bei den Manner-Schnitten.

Offiziell startet die FPÖ am Freitagabend in der Panzerhalle in den Wahlkampf für die Landtagswahl am 22. April. Auch Bundesparteiobmann und Vizekanzler Heinz-Christian Strache wird zum Wahlkampfauftakt kommen und Svazek tatkräftig unterstützen. 800.000 Euro will die FPÖ maximal im Wahlkampf ausgeben. Die Kampagne ist ganz auf die 25-jährige Spitzenkandidatin Marlene Svazek ausgerichtet, die auch auf allen Plakaten allein zu sehen ist. Auf den Plakaten wirbt die FPÖ mit der Botschaft "Salzburger Frühling". Auf Autos und Goodies heißt der Slogan "Marlene mag man eben", angelehnt an die Manner-Schnitten. Auch der Schriftzug ist derselbe und in blau gehalten. Ein Twitter-User hat das Bild des FPÖ-Autos mit dem Slogan am Montag gepostet.

Manner hat Montagabend via Twitter angekündigt: "Wir verwehren uns ausdrücklich gegen jedwede illegale Nutzung unserer geschützten Logos und Slogans und werden rechtlich gegen missbräuchliche Verwendungen wie diese vorgehen. Wir haben im vorliegenden Fall keine Zustimmung zu einer Nutzung erteilt und werden dies auch in Zukunft bei keiner politischen Partei tun."

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 20.10.2019 um 11:46 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/marlene-mag-man-eben-manner-geht-gegen-salzburger-fpoe-werbung-vor-25312633

Kunst blickt in die Gesichter der Großstadt

Kunst blickt in die Gesichter der Großstadt

Fast wie aus einem frühen Bruce-Springsteen-Song wirken die Bilder, die der Diaprojektor im 13-Sekunden-Takt auf die Wand wirft. Sie zeigen ein Stück Großstadtalltag im Amerika der 1970er-Jahre. Eine Fabrik …

Kommentare

Schlagzeilen