Politik

Plan für acht Geschoße in Salzburg-Süd: Wohnen über der Obus-Remise

Wie krass die Not an Flächen in der Stadt Salzburg ist, die die Preislimits für sozialen Wohnbau erfüllen, zeigt eine neue Idee von Landesrätin Andrea Klambauer.

Das Land lässt prüfen, wie die Remise in der Alpenstraße mit Wohnungen überbaut werden kann.  SN/andreas kolarik
Das Land lässt prüfen, wie die Remise in der Alpenstraße mit Wohnungen überbaut werden kann.

Not macht erfinderisch. Und dass in der Landeshauptstadt Not an Bauland herrscht, das die Kostenlimits für die Wohnbauförderung (WBF) erfüllt, ist evident. Aktuell liegt dieses Limit per Verordnung bei 700 Euro pro Quadratmeter förderbarer Wohnnutzfläche. Das heißt: Je dichter eine Fläche bebaut werden kann, umso teurer darf sie im Einkauf sein, damit ein Bauträger dennoch WBF-Mittel für den Bau von geförderten Mietwohnungen bekommt. Wohnbaulandesrätin Andrea Klambauer (Neos) will aus Mangel an Flächen neue Wege beschreiten: Sie hat im Rahmen eines ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.09.2020 um 02:19 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/plan-fuer-acht-geschosse-in-salzburg-sued-wohnen-ueber-der-obus-remise-91025737