Politik

S-Link: Ein Salzburger Mega-Verkehrsprojekt nimmt Gestalt an

Die Bezeichnungen Regionalstadtbahn oder Mini-U-Bahn sollen der Vergangenheit angehören - ab sofort heißt das Projekt S-Link. In Anif diskutiert die Gemeindepolitik bereits über den Trassenverlauf. Verkehrslandesrat Schnöll will bis Baubeginn 2023 Antworten auf viele offene Fragen liefern.

Die Regionalstadtbahn durch Salzburg beschäftigte seit den 1980er-Jahren immer wieder Stadt- und Landespolitik. Und sie wurde zum Sinnbild für Endlosprojekte, deren Umsetzung in unerreichbarer Ferne schien. Seit Dezember steht zumindest für die erste Etappe bis zum Mirabellplatz die Finanzierung und die feste Absicht, 2023 mit dem Bau zu beginnen.

So wundert es nicht, dass Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) am Mittwoch eine neue "Kommunikationslinie" präsentierte. Der Begriff der Regionalstadtbahn sei "ein bisschen in die Jahre gekommen". Künftig werde das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2021 um 02:21 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/s-link-ein-salzburger-mega-verkehrsprojekt-nimmt-gestalt-an-101516146