Politik

Salzburger Bauern beklagen hohe Verluste nach Wetterextremen

Schadholz und Ernteverluste setzen den heimischen Bauern zu. Was die Wetterextreme für die Salzburger Landwirte bedeuten.

Dürre, Stürme, Schneedruck, Borkenkäfer: Das sind einige der Folgen des Klimawandels. Und die Folgen bekommen jetzt Salzburgs Bauern unmittelbar zu spüren.

Deutlicher denn je zeigt sich das bei den Schäden in den Wäldern. Betroffen ist in Salzburg vor allem der Flachgau. Man komme aus dem "Katastrophenmodus" gar nicht mehr heraus, sagt der Waldbauer Hermann Weiß aus Ebenau, der als "Waldhelfer" auch andere Waldbesitzer berät. "Das Planen wird immer schwieriger. Immer wenn man meint, jetzt läuft's gut, kommt die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 01:44 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburger-bauern-beklagen-hohe-verluste-nach-wetterextremen-77289838