Politik

Tauernschleuse geschlossen: Gasteiner befürchten Aus

Die Autozüge zwischen Salzburg und Kärnten verkehren seit über einem Monat nicht. Die Bürgermeister von Bad Gastein und Mallnitz fürchten, dass die Coronakrise als Vorwand für eine dauerhafte Schließung dienen könnte. Die ÖBB beschwichtigen.

Die ÖBB haben in Absprache mit dem Verkehrsministerium beschlossen, den Betrieb der Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz bis auf weiteres auszusetzen.  SN/Heinz Bayer
Die ÖBB haben in Absprache mit dem Verkehrsministerium beschlossen, den Betrieb der Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz bis auf weiteres auszusetzen.

Die Autozüge zwischen Salzburg und Kärnten verkehren seit über einem Monat nicht. Die Bürgermeister von Bad Gastein und Mallnitz fürchten, dass die Coronakrise als Vorwand für eine dauerhafte Schließung dienen könnte. Die ÖBB beschwichtigen.

Seit 16. März ist die ÖBB-Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz außer Betrieb. An diesem Tag wurde das Tal nach mehreren Coronafällen unter Quarantäne gestellt. Dieser Status gehört seit 13. April der Vergangenheit an, die Autozüge fahren aber noch immer nicht. Grund dafür sei die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:45 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/tauernschleuse-geschlossen-gasteiner-befuerchten-aus-86505499