Politik

Universität Salzburg in Finanznöten: Altrektor wehrt sich gegen Vorwürfe

Heinrich Schmidinger hat per Rundmail betont, keine Schulden hinterlassen zu haben. Sein Nachfolger räumt hingegen erstmals ein Defizit von bis zu zehn Millionen Euro ein.

Zwischen Neurektor Hendrik Lehnert (l.) und seinem Vorgänger Heinrich Schmidinger knirscht es ordentlich.  SN/universität/scheinast
Zwischen Neurektor Hendrik Lehnert (l.) und seinem Vorgänger Heinrich Schmidinger knirscht es ordentlich.

Zu den Finanzproblemen der Uni Salzburg hat sich nun auch Altrektor Heinrich Schmidinger (66) per Mail an Dutzende Funktionsträger eingeschaltet. Schmidinger (Rektor 2001-2019): "Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht mit der Aussage konfrontiert werde, dass ich in meiner Rektoratszeit unsere Universität hoch verschuldet hätte und dass deshalb die nun verfügten Sparmaßnahmen notwendig seien." Das müsse er zurückweisen. Konkret rechnet Schmidinger vor, dass alle seine Bilanzen "von den bestellten Wirtschaftsprüfern attestiert" worden seien. In den 15 Jahren, die er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2021 um 10:26 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/universitaet-salzburg-in-finanznoeten-altrektor-wehrt-sich-gegen-vorwuerfe-89574496