Politik

"Wien wollte keine Tests in Turnsälen"

Militärkommandant Anton Waldner verteidigt Abwicklung der Lehrer-Testungen.

Der Salzburger Militärkommandant, Brigadier Anton Waldner, wurde vom Bildungsministerium mit der Abwicklung der Coronatests für die Lehrer und Kindergartenpädagoginnen beauftragt.  SN/robert ratzer
Der Salzburger Militärkommandant, Brigadier Anton Waldner, wurde vom Bildungsministerium mit der Abwicklung der Coronatests für die Lehrer und Kindergartenpädagoginnen beauftragt.

Die Kritik von Lehrervertretern, dass vier Kasernen-Standorte zu wenig seien, um am Wochenende 17.500 Lehrer und Kindergartenpädagoginnen zu testen, weist Militärkommandant Anton Waldner zurück: "Wir haben in Summe 33 Testspuren, die je 250 Tests pro Tag bewältigen." So könne man 16.500 Personen testen; "und wenn nötig, erhöhen wir die Schlagzahl", sagt Waldner. Er habe zunächst geplant, Schulturnsäle zu nutzen: "Aber ich habe die Auskunft bekommen, dass das Bildungsministerium in Wien das nicht will." Bis Donnerstagmittag hätten sich knapp 5900 Personen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 09:01 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/wien-wollte-keine-tests-in-turnsaelen-96517039