Wirtschaft

Bischofshofen: Gütertransport per Bahn bleibt

Bürgermeister Obinger hat vor der drohenden Abwanderung von ÖBB-Gütertransporten gewarnt. Die ÖBB versuchen zu beruhigen.

Die ÖBB-Güterverkehrspläne beim Bahnhof Bischofshofen sorgen für Wirbel.  SN/robert ratzer
Die ÖBB-Güterverkehrspläne beim Bahnhof Bischofshofen sorgen für Wirbel.

Die ÖBB würden künftig keine Güterzüge mehr in Bischofshofen abfertigen können - weil acht Verschubmitarbeiter nach Hallein verlagert werden sollen. Diese Befürchtung hatte der Bischofshofner Bürgermeister und karenzierte Eisenbahner Hansjörg Obinger (SPÖ) am Mittwoch in den SN geäußert. Während sich ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 19.02.2020 um 08:43 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/bischofshofen-guetertransport-per-bahn-bleibt-82438519