Wirtschaft

"Sensationsfund": Ein Käfer wird zur neuen Hürde für den Bahntunnel im Flachgau

Naturwissenschafter haben Grubenlaufkäfer beim geplanten Ostportal nahe Köstendorf nachgewiesen. Die ÖBB wollen dem Fund "nachgehen". Die Landesumweltanwältin geht zumindest von Verzögerungen für das Projekt aus.

Der Schwarze Grubenlaufkäfer ist in der EU-weit geltenden FFH-Richtlinie geschützt. Eine Bürgerinitiative hat eine Population auf der Fläche der geplanten Tunnelbaustelle in Köstendorf ausfindig gemacht. SN/armin niedermüller
Der Schwarze Grubenlaufkäfer ist in der EU-weit geltenden FFH-Richtlinie geschützt. Eine Bürgerinitiative hat eine Population auf der Fläche der geplanten Tunnelbaustelle in Köstendorf ausfindig gemacht.

Die schwarzen Tiere sind etwa zwei bis drei Zentimeter groß und leben in feuchten Waldgebieten, wo sie kleine Beutetiere wie Insektenlarven jagen. Der selten gewordene Grubenlaufkäfer ist in der EU-weit geltenden FFH-Richtlinie geschützt. Dieser Status könnte für den Ausbau der Westbahnstrecke zwischen Köstendorf und Salzburg neuerlich zu einem Hindernis werden, nachdem die ÖBB wegen eines Steinkrebsvorkommens ihre Pläne im Auftrag des Verkehrsministeriums bereits erheblich überarbeiten mussten.

Die Bürgerinitiative "Aktion lebenswerter Flachgau" hat nun eine Grubenlaufkäfer-Population in Köstendorf ausfindig ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:40 auf https://www.sn.at/salzburg/wirtschaft/sensationsfund-ein-kaefer-wird-zur-neuen-huerde-fuer-den-bahntunnel-im-flachgau-93284413