SN.AT / Salzburg / Wirtschaft / IMFS 2023

Verkehrsexperte Harald Frey über öffentlichen Verkehr: "Taktung, Information und Verlässlichkeit sind wesentlich"

Im Rahmen der SN-Veranstaltung Innovative Mobility for Future Salzburg (IMFS), einer B2B-Fachmesse für die Mobilität der Zukunft, sprach Verkehrsexperte Harald Frey von der TU Wien mit den "Salzburger Nachrichten" unter anderem über die Probleme und Potenziale des öffentlichen Verkehrs, Verkehrskonzepte der Zukunft und wo Österreich bei der Infrastruktur im öffentlichen Verkehr im europäischen Vergleich liegt.

SN: Wie sieht die Zukunft der Mobilität aus?
Harald Frey: In der Stadt ist es klar, dass es mehr Richtung Rad- und Fußverkehr sowie öffentlichem Verkehr gehen wird. Platzsituation und Staus spielen da eine große Rolle.


SN: Und am Land?
Dort ist die Abhängigkeit vom Auto größer. Die Frage ist, wie ich periphere Siedlungen erreiche. Da verschmilzt der klassische öffentliche Verkehr mit zukünftigen Mobilitätsdienstleistungen, die durch Apps buchbar sind.

SN: Wie kann man den öffentlichen Verkehr attraktiver gestalten?
Eine ausreichende Taktung, Information und Verlässlichkeit sind ganz wichtig.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Harald Frey von der TU Wien
Harald Frey von der TU Wien
SN Karriere