Salzburger Festspiele

Der Tod holte den Jedermann lange vor 1920

Wenn der Beginn der Salzburger "Jedermann"-Tradition mit dem 22. August 1920 gefeiert wird, ist dies nur zum Teil richtig.

Lange vor Alexander Moissi, dem Hauptdarsteller am 22. August 1920, hatte Salzburg einen Schauspielstar als Jedermann. Er hieß Wolfgang Braumüller, hatte so ein Pfundstalent, dass er ein halbes Jahrhundert in fast jedem Theaterstück mitspielte. Wenn er vor allerhöchsten Gästen auftrat, wie Erzbischof Paris Lodron oder Kaiser Leopold I., wurde er mit Gnadengeldern überhäuft. Am 8. November 1632 spielte Wolfgang Braumüller die Titelrolle in einem für Salzburg geschriebenen "Jedermann".

Dies schildert Christoph Brandhuber, Leiter des Archivs der Universitätsbibliothek, die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.09.2020 um 08:05 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/der-tod-holte-den-jedermann-lange-vor-1920-91785220