Salzburger Festspiele

Ein Ohrenkitzel aus Opern über Opern

In einer amüsanten Matinee entdeckt der Dirigent Raphaël Pichon ungewöhnliche Spuren zu Mozarts Da-Ponte-Opern.

Der französische Dirigent Raphaël Pichon und das Mozarteumorchester Salzburg. SN/sf/marco borrelli
Der französische Dirigent Raphaël Pichon und das Mozarteumorchester Salzburg.

Angenommen, ein Orchesterwart würde spaßeshalber statt der Noten zur Ouvertüre von "Don Giovanni" die Zwischenaktmusik zum Schauspiel "Thamos, König von Ägypten" auf die Notenpulte legen: Dann wäre das gespielte Ergebnis zwar ungewohnt, aber es würde zur düster-tragischen d-Moll-Stimmung der viel ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 09.12.2019 um 03:30 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/ein-ohrenkitzel-aus-opern-ueber-opern-74992609