Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Klavierspiel im Extrem

Galina Ustwolskaja. Der Pianist Markus Hinterhäuser erzählt über seine Erfahrungen mit einem Werk von höchster Intensität.

Markus Hinterhäuser ist Intendant der Salzburger Festspiele. SN/www.neumayr.cc
Markus Hinterhäuser ist Intendant der Salzburger Festspiele.

Galina Ustwolskaja ragt wie ein Monolith auf in der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts. Ihr vergleichsweise schmales, über fünf Jahrzehnte entstandenes Werk, in dem das Klavier die zentrale Rolle spielt, lässt sich keiner Schule zuordnen. "Es ist Musik von elementarer Wucht und Unmittelbarkeit", sagt Markus Hinterhäuser, der Intendant der Salzburger Festspiele und seit Langem einer der berufensten Interpreten Ustwolskajas. Hinterhäuser beschreibt ihre Musik als "eine monochrome Welt, die mit wenigen Elementen auskommt, die aber so konzentriert und unbedingt eingesetzt werden, dass ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 06:50 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/klavierspiel-im-extrem-36868414