Salzburger Festspiele

Salzburger Festspiele digitalisieren den Kartenverkauf

"Wir schauen, dass es mehr Komfort gibt", sagt Lukas Crepaz. Und doch ist das für das Publikum nutzbare digitale Angebot erst am Anfang.

Lukas Crepaz, Kaufmännischer Leiter der Salzburger Festspiele.  SN/APA/BARBARA GINDL
Lukas Crepaz, Kaufmännischer Leiter der Salzburger Festspiele.

Die Salzburger Festspiele sind in der Digitalisierung wieder einen Schritt vorangekommen. Nachdem im Herbst des Vorjahrs die Website neu aufgesetzt worden ist, können ab Mittwoch, 27. März, die gewünschten Karten in einem 3D-Saalplan ausgesucht werden. Diese Wahl eines Wunschplatzes sei auch auf Smartphones und Tablets möglich und die 3D-Pläne seien in einer bisher nicht da gewesenen Qualität, sagt der Kaufmännische Leiter, Lukas Crepaz.

Am selben Tag beginnt auch der freie Vorverkauf für den kommenden Sommer, und zwar ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 02:29 auf https://www.sn.at/salzburger-festspiele/salzburger-festspiele-digitalisieren-den-kartenverkauf-67847956