Ein Jahr Lockdown

Ein Jahr "Fußball light": Red Bull Salzburg zieht Bilanz

Seit einem Jahr finden Fußballspiele coronabedingt ohne Fans statt. Das hat alles verändert, auch den Sport selbst. Österreichs Meister Red Bull Salzburg belegt das mit interessanten Zahlen.

Gespenstische Stimmung: Red Bull Salzburg in der Champions League beim FC Bayern. SN/gepa
Gespenstische Stimmung: Red Bull Salzburg in der Champions League beim FC Bayern.

Die Bilder vom Geisterspiel zwischen dem LASK und Manchester United waren befremdend, fast furchterregend. 0:5 unterlagen die Linzer damals auf der menschenleeren Gugl im Achtelfinale der Europa League. Das liegt auf den Tag genau ein Jahr zurück. Inzwischen ist der Sportkonsument an trostlose Geisterspiele gewöhnt, wirklich angefreundet haben sich jedoch weder Fußballer noch Fans damit. Es ist vielmehr ein Mittel zum Zweck, um "König Fußball" halbwegs unbeschadet durch die Coronakrise zu tragen.

Zwar waren - zumindest in Österreich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 07:55 auf https://www.sn.at/sport/fussball/bundesliga/ein-jahr-lockdown-ein-jahr-fussball-light-red-bull-salzburg-zieht-bilanz-100935112