Zum EM-Schwerpunkt ...
Euro 2020

ÖFB-Team: Vorne hilft der liebe Gott

Wer soll für Österreich bei der EURO die Tore schießen? Nach drei Spielen ohne Treffer ruhen die größten Hoffnungen auf dem gerade erst wieder genesenen Marko Arnautovic.

Marko Arnautovic (hier im Freundschaftsspiel gegen die Slowakei am 6. Juni in Wien) – von ihm geht noch die meiste Torgefahr aus. SN/GEPA pictures
Marko Arnautovic (hier im Freundschaftsspiel gegen die Slowakei am 6. Juni in Wien) – von ihm geht noch die meiste Torgefahr aus.

Dreieinhalb komplette Fußballspiele oder 316 Minuten lang hat Österreichs Fußball-Nationalmannschaft kein Tor mehr erzielt. Die Ladehemmung ist der wunde Punkt auf dem Weg zur EURO-Endrunde, die für Franco Fodas Truppe am Sonntag (18 Uhr, live in ORF 1) mit dem Spiel gegen Nordmazedonien beginnt.

Dass die Tormaschinerie des ÖFB-Teams genau dann in Gang kommt, wenn es wirklich wichtig ist, davon ist der Teamchef überzeugt. Mit einer guten Portion Zweckoptimismus bekundete er nach dem 0:0 gegen die Slowakei im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.06.2021 um 04:39 auf https://www.sn.at/sport/fussball/euro-2020/oefb-team-vorne-hilft-der-liebe-gott-104876845