Nationalteam

Alaba wohl doch nicht jüngster ÖFB-Teamfußballer

David Alaba ist laut einem Zeitungs-Bericht doch nicht der jüngste Debütant der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft. Dieser Rekord steht laut dem "Standard" eigentlich Tormann Ernst Walter Joachim (1901-1976) zu, der als Walter Jokl am 4. November 1917 gegen Ungarn im Tor der Österreicher debütiert hat. Jokl sei damals 16 Jahre und 305 Tage alt gewesen.

Der Bayern-Star debütierte am 14. Oktober 2009 in Paris SN/APA/EXPA/DOMINIK ANGERER
Der Bayern-Star debütierte am 14. Oktober 2009 in Paris

Bayern-Star Alaba debütierte am 14. Oktober 2009 beim 1:3 in Paris für das ÖFB-Team, er war damals 17 Jahre und 112 Tage alt. Vor Alaba hatte dieser Titel 54 Jahre lang Hans Buzek geschmückt, auch dies, wie die Zeitung herausfand, zu Unrecht. Laut dem Bericht lief Jokl nur vier Mal für das ÖFB-Team auf, sein letzter Einsatz wird auf den 6. April 1919 datiert. Demnach spielte er für den Wiener Amateur-Sportverein, die heutige Wiener Austria.

Jahrzehntelang war nur ein Name im Register der österreichischen Nationalspieler. Schon früher machten Gerüchte die Runde, dass Joachim - verballhornt nur als Jokl bekannt - bei seinem Länderspieldebüt noch keine 17 gewesen sei. Sie ließen sich aufgrund des fehlenden Geburtsdatums nicht verifizieren. Erst das 2008 erschienene und von Marcus G. Patka herausgegebene "Lexikon jüdischer Sportler in Wien" des langjährigen Hakoah-Präsidenten Ignaz Hermann Körner lieferte mit der erstmaligen Nennung des ersten Vornamens Ernst den entscheidenden Hinweis, wo Jokls Geburtsdatum zu finden wäre - in den Matriken der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. Dort heißt es im Band von 1901 am 3. Jänner: Ernst Walter Joachim, ehelicher Sohn von Arthur und Jenny Joachim, wohnhaft in 1020 Wien, Förstergasse 7.

Quelle: APA

Aufgerufen am 29.11.2020 um 09:30 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/alaba-wohl-doch-nicht-juengster-oefb-teamfussballer-86492425

Kommentare

Schlagzeilen