Nationalteam

Scheinanstellung von Heraf? Künftiger ÖFB-Präsident Gerhard Milletich widerspricht Gerücht

Gerhard Milletich hat kurz vor der ÖFB-Wahl mit Vorwürfen aus seiner Parndorf-Zeit zu kämpfen.

Gerhard Milletich entkräftet ein schwerwiegendes Gerücht um seine Person. SN/APA/BARBARA GINDL
Gerhard Milletich entkräftet ein schwerwiegendes Gerücht um seine Person.

Vor rund einem Monat entschied der ÖFB-Wahlausschuss in Salzburg, dass der Unternehmer Gerhard Milletich auf Leo Windtner als Präsident des Österreichischen Fußball-Bundes folgen soll. Seine Wahl am 17. Oktober im Rahmen der ordentlichen ÖFB-Bundeshauptversammlung in Velden scheint reine Formsache zu sein.

Geht es nach einigen Landespräsidenten, dann könnte ein Gerücht den Burgenländer, der seit 2012 in seinem Heimatbundesland als Fußballpräsident agiert, aber noch in Bedrängnis bringen. Der Vorwurf: In seiner Zeit als Obmann des ehemaligen Zweitligisten SC/ESV Parndorf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2021 um 02:39 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/scheinanstellung-von-heraf-kuenftiger-oefb-praesident-gerhard-milletich-widerspricht-geruecht-110802016