Nationalteam

Sieg für Kuchls Matthias Seidl bei ÖFB-Debüt

Österreichs U18-Nationalteam besiegte Deutschland in Salzburg mit 1:0.

Starkes Debüt für den Kuchler Matthias Seidl.  SN/GEPA pictures
Starkes Debüt für den Kuchler Matthias Seidl.

Ein Länderspieldebüt wie im Traum erlebte Matthias Seidl am Mittwoch auf dem SAK-Platz. Beim 1:0-Sieg der österreichischen U18-Fußballnationalmannschaft gegen Deutschland empfahl sich das Talent vom SV Kuchl 77 Minuten lang für weitere Einsätze. "Ein sehr cooles Gefühl", befand der Mittelfeldspieler. "Wenn man für sein Land spielt, gibt man einfach alles."

Voller Einsatz war vor 800 Zuschauern auch notwendig, weil die Deutschen nach dem Tor durch Austria-Wien-Talent Can Keles (11.) mächtig Druck machten. Stark dagegen hielten auch Sebastian Aigner und Alexander Prass (ab 58.) aus der Red-Bull-Akademie sowie als bester Mann auf dem Platz Rechtsverteidiger Pascal Macher (Austria Wien), der das Nonntal mit einer Schiene am Arm verließ: Verdacht auf Fingerbruch.

Teamchef Rupert Marko sagte: "Riesenkompliment dieser Mannschaft, in der einige das erste Mal dabei waren." Extralob hatte er für Seidl übrig: "Ein außergewöhnlicher Spieler, technisch begabt und stark bei Standardsituationen."

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2020 um 01:50 auf https://www.sn.at/sport/fussball/nationalteam/sieg-fuer-kuchls-matthias-seidl-bei-oefb-debuet-68960023

Schlagzeilen