Unterhaus

Westligist Anif verzichtet auf den Aufstieg in die neue 2. Liga

Die Truppe von Trainer Thomas Hofer wird auch in der kommenden Saison in der Fußball-Regionalliga spielen.

Anif-Trainer Thomas Hofer und seine Mannschaft dürfen nicht in die neue 2. Liga aufsteigen.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Anif-Trainer Thomas Hofer und seine Mannschaft dürfen nicht in die neue 2. Liga aufsteigen.

Wochenlang kämpfte der Fußball-Westligist Anif, um alle Rahmenbedingungen für den Aufstieg in die neue 2. Liga zu erfüllen. Wie am Donnerstag bekannt wurde, waren alle Bemühungen umsonst: Anif wird am 15. März nicht um die Lizenz für die zweithöchste Spielklasse ansuchen. "Wir werden in der Westliga bleiben", erklärt Anifs Obmann Norbert Schnöll.

Gescheitert ist der Westliga-Tabellenführer vor allem am Stadionproblem. Auch das Ausweichquartier in Grödig war letztendlich keine Option. "Grödig war für uns einfach nicht finanzierbar und auf unserer eigenen Anlage fehlt leider weiterhin das Flutlicht. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr", gibt Schnöll nicht auf.

Nach dem Anifer Verzicht wird kein Westliga-Verein den Sprung in die 2. Liga wagen.

USK Anif seit dem Neustart

Durch den Lizenztausch mit dem FC Liefering entstand der Club 2012 neu. Bis 2015 bestand eine Spielgemeinschaft mit den Red Bull Juniors.

Saison Liga Platz Trainer
2012/13 Regionalliga 6 Michael Baur
2013/14 Regionalliga 14 Michael Baur/Alexander Schriebl
2014/15 Salzburger Liga 1 Thomas Hofer
2015/16 Regionalliga 2 Thomas Hofer
2016/17 Regionalliga 1* Thomas Hofer
2017/18 Regionalliga 1** Thomas Hofer
  • Verzicht auf den Aufstieg

** Zwischenstand nach 19 Runden

Aufgerufen am 20.05.2022 um 05:39 auf https://www.sn.at/sport/fussball/unterhaus/westligist-anif-verzichtet-auf-den-aufstieg-in-die-neue-2-liga-24869029

Kommentare

Schlagzeilen