Peking 2022 Alles zu Olympia 2022
Olympia 2022

Vernichtende Kritik zu den Olympischen Spielen in China: "Auf Nimmerwiedersehen zu den elendigsten Spielen"

Internationale Medien sind sich einig: Die olympische Bewegung ist in Peking im politischen Kontext am Tiefpunkt angelangt.

IOC-Präsident Thomas Bach steht im Kreuzfeuer der Kritik. SN/ap
IOC-Präsident Thomas Bach steht im Kreuzfeuer der Kritik.

Die Olympischen Winterspiele 2022 sind seit zwei Tagen Geschichte. Abgesehen von der Coronaproblematik bleibt Peking im politischen Kontext als hochproblematisches Sportfest in Erinnerung. Zum Teil vernichtende Kritik erntete das Internationale Olympische Komitee (IOC) mit Thomas Bach an der Spitze für den völlig unter den Teppich gekehrten Umgang mit Menschenrechten. Dementsprechend heftig fallen die weltweiten Pressestimmen aus.

Am härtesten formulierten es die englischen Medien. So schreibt "The Guardian" von "Winterspielen, die absurd, verstörend und oft außergewöhnlich waren", und nimmt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 12.08.2022 um 07:36 auf https://www.sn.at/sport/olympia-2022/vernichtende-kritik-zu-den-olympischen-spielen-in-china-auf-nimmerwiedersehen-zu-den-elendigsten-spielen-117396871