Thiem gewinnt, weil er noch einmal über sich hinauswächst

Autorenbild

Die allermeisten Zahlen, die Erfahrung und der Weg ins Endspiel - das alles spricht für den 17. Grand-Slam-Titel von Novak Djokovic. Jedoch wurde die Statistik im Sport schon oft vom emotionalen Momentum in den Schatten gestellt. Auch die absolute Ausnahmeerscheinung aus Serbien musste das bereits erfahren. Ein zum Teil wie in Trance agierender Stan Wawrinka triumphierte im French-Open-Finale 2015 über einen auch damals zuvor unantastbaren Djokovic. Und ein ähnliches Szenario ist diesmal bei den Australian Open für Dominic Thiem möglich. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 11:33 auf https://www.sn.at/sport/tennis/standpunkt-thiem-gewinnt-weil-er-noch-einmal-ueber-sich-hinauswaechst-82817314