Wintersport

Leonidas in Gold: Chiara Hölzl - kleine Schritte, große Sprünge

Chiara Hölzl ist Salzburgs Sportlerin des Jahres. Die Skispringerin debütierte mit nur 15 Jahren bei der WM und gehört mit 22 zu den alten Hasen im Damenweltcup. Warum ihr der Durchbruch dennoch erst heuer gelang.

Chiara Hölzl wurde im Gesamtweltcup Zweite, bei der Salzburger Sportlerwahl lächelt die Skispringerin von Platz eins. SN/gepa patrick steiner
Chiara Hölzl wurde im Gesamtweltcup Zweite, bei der Salzburger Sportlerwahl lächelt die Skispringerin von Platz eins.

Plötzlich stand die Welt von Chiara Hölzl Kopf. Die Salzburgerin war gerade einmal 15 Jahre alt und hatte als 30. in Schonach den allerersten Weltcuppunkt ihrer Karriere geholt, als sie vom ÖSV aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Daniela Iraschko-Stolz 2013 ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 30.05.2020 um 11:57 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/leonidas-in-gold-chiara-hoelzl-kleine-schritte-grosse-spruenge-86066590