Johann Nepomuk Hagenauer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Nepomuk Hagenauer (* 4. Juni 1741 in der Stadt Salzburg; † 25. Juli 1799 ebenda) war ein Spezereiwarenhändler in der Stadt Salzburg. Er stammte aus der Linie der Kaufleute der Hagenauer-Dynastie.

Leben

Johann Nepomuk Anton Hagenauer war der Sohn des Salzburger Handelsherrn und Spezereiwarenhändlers Johann Lorenz Hagenauer (* 10. August 1712 in Straß in Ainring; † 9. April 1792 in der Stadt Salzburg) und seiner Frau Maria Theresia, geborene Schuster (* 1717 in Thalheim, .; † 2. Februar 1800 in der Stadt Salz­burg) geboren. Der Abt von St. Peter, Dominikus Hagenauer (* 1746; † 1811) war sein Bruder.

Seit 1775 war er verheiratet mit Maria Anna, geborene Ranftl (* 4. September 1748 in der Stadt Salzburg; † 21. Juli 1794 ebenda), die ihm vier Töchter schenkte:

  • Maria Theresia, (* 1776), verheiratet mit Joachim Schmuck, Handelsmann, gebürtig aus Fügen im Zillertal
  • Anna Elisabeth (* 1777; † 1804), vermählt mit Josef Sebastian Bolland, Direktor der Hagenauer´schen Handlung
  • (Maria) Josefa Aloisia (* 17. Juni 1778)[1], verheiratet mit Johann Gall
  • Maria Martha Vincentia, (* 20. September 1781; † 1837)[2], verheiratet I. mit Josef Pichler, Direktor der Hagenauer´schen Handlung; II. mit Josef Kaiser, Weißwarenhändler in der Stadt Salzburg

Nach dem Tod seines Vaters übernahm er die Geschäftsführung des elterlichen Betriebes, übergab diese jedoch nach dem Ableben seiner Frau wieder in die Hände seiner Mutter.

Quellen

Einzelverweise