1792

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  17. Jahrhundert |  18. Jahrhundert | 19. Jahrhundert |
 |  1760er |  1770er |  1780er |  1790er | 1800er | 1810er | 1820er |
◄◄ |   |  1788 |  1789 |  1790 |  1791 |  1792 | 1793 | 1794 | 1795 | 1796 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1792:

Ereignisse

Ab diesem Jahr
... bemühte sich Schullehrer und Mesner Josef Koll um den Bau eines Schulhauses in der Lungauer Gemeinde Unternberg
In diesem Jahr
... wird Jakob Danzer als Professor der Benediktineruniversität suspendiert
... wird die Elisabeth-Vorstadt erstmals urkundlich erwähnt (als Froschham)
... wird die Prangerschützengesellschaft Koppl in Koppl gegründet
... erhalten die Juden die Erlaubnis sich in der Residenzstadt frei bewegen zu dürfen
... komponiert der Salzburger Domkapellmeister Michael Haydn seine ersten vierstimmigen Lieder im Pfarrhof von Arnsdorf
... gibt es 49 Kugelmühlen in der Stadt
... wird das Dekanat Taxenbach eingerichtet
Jänner
7. Jänner: vier Wochen nach dem Tod von Mozart veröffentlicht das Salzburger Intelligenzblatt eine Anekdote über den anonymen Auftrag an Mozart für das Requiem
Februar
3. Februar: Roman Zängerle, der spätere Professor an der Benediktineruniversität Salzburg und Bischof des Bistums Seckau, tritt in den Benediktinerorden ein
Mai
1. Mai: hätte die Uraufführung von Mozarts Il sogno di Scipione (Der Traum des Scipio), KV 126, anlässlich der Inthronisation des Erzbischofs Hieronymus Graf Colloredo stattfinden sollen, tatsächlich findet sie erst am 20. Jänner 1979 statt
7. Mai:
... wird Augustin Schelle zum Rektor der Benediktineruniversität Salzburg gewählt
... wird Johann Damascen von Kleinmayrn zum letzten Abt von Wessobrunn gewählt
Juli
8. Juli: wird Reichsfreiherr Johann Baptist Berchtold zu Sonnenburg, der Ehemann von Mozarts Schwester Nannerl, in den Reichsfreiherrenstand übernommen
September
22. September: wird der spätere Administrator des Erzbistums, Leopold Maximilian von Firmian im Salzburger Dom zum Priester geweiht

Geboren

Februar
8. Februar: Karoline Auguste von Bayern in Mannheim, Deutschland, Namensgeberin des Salzburger Museums Carolino-Augusteum
Mai
27. Mai: Blasius Höfel, Grafiker
September
3. September: Jakob Pisotti der Jüngere in Salzburg, Keramiker
Oktober
3. Oktober: Karl Krackowitzer in Enns, Salzburger Amtsbote
Dezember
11. Dezember: Joseph Mohr, Textdichter des weltberühmten Liedes "Stille Nacht, Heilige Nacht"

Gestorben

März
30. März: Nikolaus Sebastian Reichsgraf von und zu Lodron, Geheimer Rat und Obersthofmarschall
April
9. April: Johann Lorenz Hagenauer, Handelsherr in Salzburg, Vermieter von Leopold Mozart
Juni
16. Juni: Gregor Lederwasch in Tamsweg, Maler und Geometer
Juli
20. Juli: Lorenz Valentin Stumpfegger, Steinmetz und Maurermeister
September
2. September: Georg Anton Felix Graf von Arco in Salzburg, höchfürstlich salzburgischer Geheimrat und Oberstkämmerer
23. September: Meinrad Langhaider in Vorchdorf, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1792 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1792"