Lujo Tončić-Sorinj

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dr. Lujo Tončić-Sorinj (* 12. April 1915 in Wien; † 20. Mai 2005 in Salzburg) war ein österreichischer Diplomat und Politiker (ÖVP) und Generalsekretär des Europarates.

Tončić-Sorinj, der einer altösterreichischen Diplomatenfamilie entstammte, besuchte ein Humanistisches Gymnasium in Salzburg. Nach seinem Studium der Rechte, der Philosophie und der Geschichte der Slawistik an den Universitäten von Wien und Zagreb sowie Kriegsdienst in der deutschen Wehrmacht war Tončić-Sorinj ab 1945 Leiter der Politischen Abteilung des Österreichischen Instituts für Wirtschaft und Politik in Salzburg, später auch Mitglied der österreichischen UNESCO-Kommission und der österreichischen Delegation zur Beratenden Versammlung des Europarates. Von 1949 bis 1966 war er Nationalratsabgeordneter der ÖVP, von 1966 bis 1968 in der Regierung Kanzler Klaus Bundesminister für Auswärtige Angelegenheiten. Von 1969 bis 1974 bekleidete er das Amt des Generalsekretärs des Europarates.

Weiterführend

Für Informationen zu Lujo Tončić-Sorinj, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Quelle

Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Lujo Tončić-Sorinj"

Weblink