Salzwelten Hallein bei Salzburg

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Salzbergwerk Hallein)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Begriffsklärung
Dieser Artikel behandelt das Schaubergwerk am Dürrnberg. Ein Artikel über die Geschichte des früheren Salzabbauses findet sich unter Salzbergwerk Dürrnberg.


Salzwelten Hallein
Karte
Die Gebäude beim Eingang zu den Salzwelten Hallein

Die Salzwelten Hallein bei Salzburg am Dürrnberg im Halleiner Stadtteil Bad Dürrnberg befinden sich in einem der ältesten Salzbergwerke der Welt.

Geschichte des Salzbergwerk Dürrnberg

Hauptartikel: Salzbergwerk Dürrnberg

Die Kelten begannen im 7. Jahrhundert vor Chr. mit dem Salzbergbau und trieben die ersten Stollen bis etwa 300 Meter in den Dürrnberg. Im 12. Jahrhundert wurde der Salzbergbau wieder aufgenommen und zählte die Saline Hallein ab dem 13. Jahrhundert zu bedeutendsten Produzenten von Salz im Alpenraum. Die wirtschaftliche Blütezeit erreichte das Salzbergwerk Hallein im 16. Jahrhundert.

Geschichte des Schaubergwerks

Am 27. Juli 1989 wurde die Soleleitung unter Tag im Ruperti-Stollen abgedreht, am 31. Juli 1989 die Salzkompressoren in der Saline auf der Pernerinsel. Der Standort war für die Österreichische Salinen AG nicht mehr rentabel, die Technik veraltet, das Salzmonopol vor dem Fall. Das Bergwerk wurde für Besucher umgebaut.

Heute kann man mit einem Grubenhunt bequem in den Stollen des Schaubergwerks einfahren, das im Obersteinberg-Stollen eingerichtet wurde, ein einzigartiges Erlebnis genießen: eine Floßfahrt über einen unterirdischen See (wo auch manchmal Konzerte mit einer einzigartigen Akustik stattfinden) und zwei Bergmannsrutschen für Mutige warten Untertags auf die Besucher.

Advent in den Salzwelten

Seit einigen Jahren bieten die Salzwelten Hallein bei Salzburg in der Adventzeit ein interessantes und abwechslungsreiches Programm unter dem Titel Advent in den Salzwelten Hallein bei Salzburg an.

2012: zehnmillionster Besucher

Hauptartikel: Salzwelten Hallein bei Salzburg zehnmillionster Besucher

Der zehnmillionste Besucher in den Salzwelten Hallein bei Salzburg konnte am 4. Juni 2012 begrüßt werden.

Ereignisse

Evakuierung wegen CO-Alarm

Am 11. August 2016 wurde vorsorglich 486 Besucher am Nachmittag aus dem Schaubergwerk evakuiert, nachdem überhöhte Kohlenmonoxid-Werte festgestellt wurden. Als Vorsichtsmaßnahme haben man deshalb die Räumung der Salzwelten geschlossen. Die Besucher wurden vom Personal und den Mitgliedern der Grubenwehr zum Verlassen des Bergwerks angewiesen. Innerhalb von 20 Minuten sei die Räumung durchgeführt worden.[1][2]

Technische Daten

Vom 64,72 Kilometer langen Stollensystem im Dürrnberg sind 11,88 Kilometer begehbar. Diese verteilen sich über 21 Horizonte (unterirdische Stockwerke des Salzbergwerkes), davon sind neun begehbar und heute wird auf keinem Horizont mehr Sole erzeugt. Der Salzgehalt beträgt durchschnittlich zwischen 30 bis 35 Prozent. 2010 waren 14 Mitarbeiter für Führungen und Wartungsarbeiten beschäftigt.

Weblink

Quellen

Einzelnachweise

  1. Quellen Salzburger Nachrichten und Salzburg24.at online, abgefragt am 11. August 2016 um 16 Uhr
  2. www.salzburg24.at