Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Salzburger Seenland

Logo
Salzburger Seenland Luftbild 05.12.2015
Salzburger Seenland
Blick ins Trumer Seenland: im Vordergrund Seeham am Obertrumer See, im Hintergrund der Mattsee

Das Salzburger Seenland ist ein Marketing-Zusammenschluss einiger Gemeinden im nördlichen Flachgau.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Salzburger Seenland liegt auf 450 bis 786 m ü. A.. Ausgehend vom Regionalverband Salzburger Seenland, ein Gemeindeverband nach dem Salzburger Gemeindeverbändegesetz 1986, haben sich Gemeinden, die sich im geografischen Salzburger Seengebiet befinden, zur touristischen Dachmarke Salzburger Seenland, die von der Salzburger Seenland Tourismus GmbH geleitet wird, zusammengeschlossen.

Die Mitgliedsgemeinden

Wirtschaftsdaten

Es bietet eine Kapazität von 2 500 Betten in 165 Betrieben, 2005 im Sommer 149 221 Übernachtungen und im Sommer 2006 164 100 Übernachtungen verzeichneten[1]. Die Zahl der Ankünfte belief sich im Jahr 2011 auf knapp 51 000, das sind um vier Prozent mehr als im Jahr 2010 (49 000 Ankünfte). 2011 wurden 205 000 Nächtigungen gezählt, was einen Rückgang um fünf Prozent gegenüber dem Jahr 2010 (215 000 Nächtigungen) bedeutet.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 4,2 Tage im Jahr 2011.

Gästebefragung 2011

Die Region steht für "sanf­ten Tourismus". Das wird nun auch durch eine Gästebefra­gung untermauert, die von Stu­dierenden der Privatuniversi­tät Schloss Seeburg in Seekirchen am Wallersee durchgeführt wurde. Zwi­schen Mai und September 2011 wurden 390 Fragebögen erho­ben und ausgewertet.

Bei den Gästen steht Erholung als Urlaubsmotiv an oberster Stelle. Herkunftsländer sind zum überwiegenden Teil Öster­reich und Deutschland. Vor al­lem ältere Gäste jenseits der 40 (Durchschnittsalter 47 Jahre) zieht es ins Seenland. Der Trend zum Kurzurlaub macht sich auch hier bemerkbar. Die durchschnittliche Aufenthalts­dauer liegt knapp unter einer Woche. Ruhe und Erholung werden großgeschrieben und an den Seen, bei Wanderungen und Radtouren gefunden. Ab­seits sportlicher Großereig­nisse wie dem Trumer Triath­lon finden sich nur wenige klas­sische Sporturlauber unter den Gästen. Ein Besuch in der Stadt Salzburg stand bei knapp 53 Prozent der Befragten auf dem Programm.

Das Zusammenspiel von Kul­tur und aktiver Erholung er­klärt den durchwegs hohen Bildungsgrad der Besucher: 62 Prozent haben Matura oder einen Hochschulabschluss. Familien mit Kindern (20 Prozent) finden sich selte­ner unter den Gästen des Seen­landes. Das liegt auch am fehlenden Schlechtwetterprogramm. Gut angenommen wird die Seenland-Card, die derzeit von 53 Betrieben kostenlos ausgegeben wird und Ermäßigungen für verschiedene Attraktio­nen in der Region bietet.

Portal:Salzburger Seenland

Das Portal:Salzburger Seenland im Salzburgwiki ist ein Projekt der "Lernenden Region Salzburger Seenland", einem Erwachsenenbildungs-Projekt des Regionalverbands Salzburger Seenland. Darin werden alle Artikel der Gemeinden des Marketing-Zusammenschlusses Salzburger Seenland aufgelistet.

Bilder

 Salzburger Seenland – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblink

Quellen

Fußnoten

  1. allerdings mit noch mehr Mitgliedsgemeinden und einer höheren Betten-/Betriebsanzahl