Agathe Whitehead

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg Ludwig von Trapp um Agathe Whitehead um 1909.

Agathe Whitehead (* 14. Juni 1891 in Fiume, kroatisch Rijeka, Küstenland;[1]3. September 1922[2][3] in Klosterneuburg, Niederösterreich) war die erste Frau von Georg Ludwig von Trapp. Gemeinsam hatten die beiden sieben Kinder.

Leben

Sie war die Tochter des Torpedofabrikanten John Whitehead und Enkelin des Erfinders des Torpedos, Robert Whitehead. Agathe Whitehead lernte Georg Ludwig von Trapp in Pola, kroatisch Pula, Küstenland (Hafen der k.u.k. Kriegsmarine auf Istrien) auf einem Ball kennen. Er war dort vom 1. Juli 1910 bis 2. Juli 1913 Kommandant des U-Boots SMU 6. Am 14. Jänner 1911[4] heiratete das Paar und zog in eine Villa in der Nähe von Pola. Dort kamen ihre ersten zwei Kinder Rupert (* 1911; † 1992) und Agathe (* 1913; † 2010) zur Welt. Zu Beginn des Ersten Weltkrieges zog Agathe mit ihren zwei Kindern auf das Erlhofgut ihrer Mutter nach Zell am See. Dort kamen weitere Kinder zur Welt: Maria Franziska (* 1914; † 2014), † Werner (* 1915; † 2007), Hedwig (* 1917; † 1972) und Johanna (* 1919; † 1994).

Nach Ende des Krieges übersiedelte die Familie nach Klosterneuburg bei Wien, wo sie das Martinsschlössel bewohnten. Martina (* 1921; † 1951), das letzte Kind des Paares, wurde dort geboren. Kurze Zeit danach bekam Agathe Scharlachfieber - sie steckte sich bei ihren Kindern an - und starb, trotz eines Aufenthalts in einem Santorium in Wien, am 3. September 1922 im Martinsschlössel. Ihr Grab befindet sich auf dem Martinsfriedhof von Klosterneuburg[5][6].

Ihre Familie und Salzburg

Ihr Bruder Frank (* 1889 in der königlich ungarischen Freistadt Fiume, kroatisch Rijeka; † 1950 in der Stadt Salzburg) war mit Margarethe Gräfin Braida verheiratet. Er war der Geschäftspartner von Auguste Caroline Lammer, der bisher einzigen österreichischen Bankgründerin. Der Sohn von Frank und Margarethe Whitehead John Eugen Whitehead (* 1921 in Tulln, .; † 2008 in Nassau auf den Bahamas), Absolvent des seinerzeit berühmten Jesuitengymnasiums Stella Matutina in Feldkirch, war während des Zweiten Weltkrieges Pilot der Royal Air Force und danach Zivilpilot. Er war verheiratet mit Lori Wallner vom Schloss Lasseregg in Anif-Niederalm. Frank und Margarete Whitehead sowie John Whitehead sind auf dem Friedhof von Niederalm bestattet. Lori Whitehead lebt in Nassau auf den Bahamas.[7].

Kinder
Name Geburtsdatum Geburtsort Todesdatum Sterbeort Anmerkungen
Rupert von Trapp 1. November 1911 Pola, Küstenland 22. Februar 1992 Stowe, Vermont heiratete 1) 1947 Henriette Lajoie (* 1927; † 2013)[8] [9] und 2) Janice Tyre (* 26. Juni 1920; 21. Dezember 1994) und hatte Kinder (zwei Söhne und vier Töchter) aus erster Ehe
Agathe von Trapp 12. März 1913 Pola, Küstenland 28. Dezember 2010 Baltimore, Maryland arbeitete als Sängerin und Künstlerin, lebte in Baltimore, Maryland, USA, hatte keine Kinder
Maria Franziska von Trapp 28. September 1914[10] Thumersbach bei Zell am See 18. Februar 2014 Stowe, Vermont arbeitete als Sängerin und Missionarin in Papua-Neuguinea, lebte in Stowe, Vermont, hatte einen Ziehsohn
Werner von Trapp 21. Dezember 1915 Thumersbach bei Zell am See 11. Oktober 2007 Stowe, Vermont heiratete 1948 Erika Klambauer (* 1922; † 2018) und hatte Kinder (vier Söhne und zwei Töchter)
Hedwig von Trapp 28. Juli 1917 Thumersbach bei Zell am See 14. September 1972 Zell am See arbeitete als Lehrerin, lebte in Österreich, starb an Asthma und liegt in Vermont begraben
Johanna von Trapp 7. September 1919 Thumersbach bei Zell am See 25. November 1994 Wien heiratete 1948 Ernst Florian Winter (* 1923; † 2014) und hatte Kinder (drei Söhne - einer starb in jungen Jahren - und vier Töchter)
Martina von Trapp 17. Februar 1921 Klosterneuburg, Niederösterreich 25. Februar 1951 Stowe, Vermont heiratete 1949 Jean Dupire (* 1922; † 1977), starb kurz nach der Geburt ihrer Tochter Notburga (*/† 25. Februar 1951) an den Folgen eines Kaiserschnitts und liegt in Vermont begraben

Literatur

  • Anderson, William; Wade, David, The World of the Trapp Family, 1998
  • Campbell, Elizabeth M.(editor); von Trapp,Georg, To the last salute. memories of an Austrian U-Boat commander, Nebraska, 2007
  • Die Trapp-Familie, 2018

Bildlink

Quellen

  • Gschwandtner Martin: Auguste Caroline Lammer (1885-1937). Die bisher einzige Bankgründerin Österreichs. Ihre turbulente Geschichte in einer krisenhaften Zeit. 2. Auflage, München, Ravensburg, 2010
  • Die Trapp-Familie, 2018
  • books.google.at> Campbell Elizabeth M. (wie oben)]

Einzelnachweise

  1. siehe books.google.at: Auguste Caroline Lammer (1885–1937) - Die bisher einzige Bankgründerin Österreichs: Ihre turbulente Geschichte in einer krisenhaften Zeit von Martin Gschwandtner]
  2. www.data.matricula.info, bei einer Kontrolle am 9. November 2018 nicht mehr vorhanden
  3. www.data.matricula.info, bei einer Kontrolle am 9. November 2018 nicht mehr vorhanden
  4. ANNO, Neues Wiener Journal, Ausgabe vom 11. Jänner 1911, Seite 5
  5. Agathe Whitehead Von Trapp auf Find a Grave abgerufen am 30. August 2013
  6. Quelle: Anderson, William; Wade, David, The World of the Trapp Family, 1998, Seite 19
  7. Buch Auguste Caroline Lammer (1885–1937) - Die bisher einzige Bankgründerin Österreichs
  8. www.southcoasttoday.com
  9. www.findagrave.com
  10. Electronic mail from Carla Hunter Campbell von Trapp from August 2010