Wirtschaft

Auch Betriebe tragen zur Langzeitarbeitslosigkeit bei

Bei der Reform der Arbeitslosenversicherung liegt der Fokus meist auf denen, die keinen Job haben. Das verzerre das Bild, sagen Ökonomen.

 SN/apa

Österreich gilt im OECD-Vergleich als Land mit durchschnittlich hoher Langzeitarbeitslosigkeit und - auf Dauer gesehen - relativ guter Absicherung von Menschen ohne Job. Lukas Lehner, der an der Universität Oxford zu Arbeitslosigkeit forscht, korrigiert dieses Bild am Dienstag nicht zum ersten Mal: Im Vergleich zu anderen Ländern, etwa in Skandinavien oder Westeuropa, seien in Österreich überdurchschnittlich viele Menschen länger als ein Jahr ohne Beschäftigung, sagt er im Gespräch auf Einladung der Initiative "Diskurs - das Wissenschaftsnetz", die damit einen Beitrag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 09:39 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/auch-betriebe-tragen-zur-langzeitarbeitslosigkeit-bei-113308492