Wirtschaft

Bei KTM Motorrad werden 200 Mitarbeiter gesucht

Corona beflügelt auch Märkte. Im Zweiradsektor explodiert die Nachfrage. Bei KTM Motorrad gibt man deshalb auch elektrisch Vollgas - vom E-Bike bis zum E-Roller. Dringend gesucht werden neue Mitarbeiter.

Die SN sprachen mit KTM-Boss Stefan Pierer über E-Mobilität in Coronazeiten, sichere Produktion und die Coronapolitik in Österreich.

Zu Beginn des Corona-Lockdowns haben Sie gesagt: Das größte Gift für die Wirtschaft ist Angst. Wie zufrieden sind Sie mit der Politik der Regierung? Stefan Pierer: Als man nicht wusste, was auf uns zukommt, war die Entscheidung des Lockdowns wohl das Richtige, aber man hat für meinen Geschmack etwas spät von Angst auf Zuversicht umgestellt. Momentan scheint wieder die Angst ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 08:17 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/bei-ktm-motorrad-werden-200-mitarbeiter-gesucht-92906260

karriere.SN.at