Wirtschaft

Datenschutz-Probleme: Acht Millionen Euro Strafe für Rewe

Die heimische Datenschutzbehörde hat erneut eine hohe Strafe verhängt. Der Lebensmittelkette wird unachtsamer Umgang mit Kundendaten vorgeworfen.

Das Kundenbindungsprogramm jö Bonus Club steht im Visier der Datenschützer.  SN/HANS PUNZ / APA / picturedesk.com
Das Kundenbindungsprogramm jö Bonus Club steht im Visier der Datenschützer.

Dass die Missachtung von Datenschutzvorschriften teuer werden kann, erlebt auch der Handelskonzern Rewe (Billa, Bipa): Die Datenschutzbehörde (DSB) verhängte eine Strafe in Höhe von acht Millionen Euro gegen das Unternehmen wegen Verstößen gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). "Dieser Bescheid ist nicht rechtskräftig und die Rewe International AG wird rechtlich dagegen vorgehen", erklärte ein Unternehmenssprecher gegenüber den SN.

Die Strafe steht im Zusammenhang mit dem Kundenbindungsprogramm jö Bonus Club. Die Rewe-Tochter wurde von der DSB im Sommer zu einer separaten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2022 um 01:52 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/datenschutz-probleme-acht-millionen-euro-strafe-fuer-rewe-115432387