Wirtschaft

"Ich bin jetzt ein freier Vogel"

Franz Fuchsberger hat ein Unternehmen mit Milliardenwert gegründet. Jetzt zieht er den Salzburger Hörsaal dem Silicon Valley vor.

Franz Fuchsberger wendet sich nach dem Rückzug aus dem von ihm gegründeten Unternehmen Tricentis dem Studium der Philosophie zu. SN/robert ratzer
Franz Fuchsberger wendet sich nach dem Rückzug aus dem von ihm gegründeten Unternehmen Tricentis dem Studium der Philosophie zu.

Vor mehr als zehn Jahren hat der Salzburger Franz Fuchsberger aufs richtige Pferd gesetzt. Genauer gesagt auf das richtige Einhorn: Gemeinsam mit Wolfgang Platz hat er 2007 in Wien die Firma Tricentis gegründet, die sich auf automatisierte Softwaretests spezialisiert hat. Es wurde zum ersten österreichischen "Unicorn". Das englische Wort für Einhorn bezeichnet ein Technologie-Start-Up, das mehr als eine Milliarde Dollar wert ist.

Seit Jahresbeginn beobachtet Franz Fuchsberger die erfolgreiche Entwicklung allerdings aus der Ferne. Der Co-Gründer, der den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/ich-bin-jetzt-ein-freier-vogel-79703749