Wirtschaft

Kaffee-Transport mit Segelschiffen - frischer Wind für alte Frachtsegler

Die Salzburger EZA Fairer Handel ließ sich 1,5 Tonnen Kaffee liefern - per Segelschiff. Eine Nische. Die aber wird gerade neu entdeckt. Auch eine Wiener Firma segelt ab 2020 mit ihrem eigenen Frachtsegler über den Atlantik.

Es sind Bilder wie aus vergangenen Jahrhunderten: Der schnittige Zweimaster legt im Hafen von Hamburg an. Kaffeesäcke werden von Bord geschleppt.

Das Ergebnis aber kann man ab kommender Woche in den heimischen Weltläden kaufen: Segelkaffee. Die Köstendorfer EZA Fairer Handel hat sich 1,5 Tonnen Rohkaffee aus Mexiko liefern lassen - per Segelschiff. Mit dem Zug ging es nach Salzburg, die Rösterei Naturkaffee in Eugendorf stellte das Produkt fertig. "Uns ist klar, dass das eine Nische in der Nische ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 12:41 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/kaffee-transport-mit-segelschiffen-frischer-wind-fuer-alte-frachtsegler-76802695