Wirtschaft

Tamsweger wacht über die Dunkelheit

Im Lungau sind die Nächte noch schwarz. Das klingt banal. Dunkelheit ist aber für die Umwelt wichtig - und auch für den Tourismus interessant.

Die Anwendung sieht aus wie ein Wettermodell: rote Flecken, vereinzelt blaue und schwarze. Die App, die Othmar Ortner benutzt, zeigt aber nicht das nächste Hoch: "Hier ist abgebildet, welche Orte noch nicht lichtverschmutzt sind", sagt der 20-jährige Tamsweger. Der Lungau sei europaweit eine der wenigen Regionen, wo die Nächte noch wirklich dunkel seien. Nur irgendwo inmitten Spaniens sei es um Mitternacht ebenso finster. Und Ortner will, dass die Nächte im Lungau finster bleiben.

Lichtverschmutzung entstehe durch fehlgeleitetes Licht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.11.2020 um 12:15 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/tamsweger-wacht-ueber-die-dunkelheit-68949136