Wirtschaft

Tausende Hoteliers fordern Schadenersatz

Tourismusunternehmer konfrontieren den Staat mit Entschädigungsforderungen wegen der Covid-Betriebssperren. Musterprozesse drohen. Die Hoteliers verlangen, dass wenigstens bald Geld aus dem Notfallfonds fließen müsse.

Erst in vier Wochen können Hoteliers wieder Zimmer an Urlauber vermieten. SN/Kadmy - stock.adobe.com
Erst in vier Wochen können Hoteliers wieder Zimmer an Urlauber vermieten.

Ab dem letzten Maiwochenende dürfen Hotels in Österreich wieder Urlauber empfangen. Das gibt der Branche ein wenig Hoffnung auf einen eingeschränkten Neustart. Doch neben der ungewissen Zukunft (Wer darf und will in diesem Sommer überhaupt reisen?) ist völlig unklar, ob und wann die Betriebe Entschädigungen für die Schließung bekommen. Die behördliche Sperre und ihre Folgen sind noch lang nicht aufgearbeitet, weder finanziell noch rechtlich.

Auf die öffentliche Hand kommen Forderungen über Hunderte Millionen Euro zu. Hoteliers wollen damit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 08:49 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/tausende-hoteliers-fordern-schadenersatz-86989972