Wirtschaft

Währungsschatz liegt brach zu Hause

Türkische Lira, ägyptisches Pfund, kroatische Kuna. Restgeld von Reisen wird in Marmeladengläsern und Laden vergessen. Dafür gibt es Abhilfe.

 SN/fotolia

Alle reden von der bargeldlosen Zeit. Nichtsdestotrotz liegen in Österreichs Haushalten unzählige Münzen und Scheine in verschiedenen Währungen herum; meist Mitbringsel aus dem Urlaub oder von Geschäftsreisen. In Marmeladengläsern, Schachteln und Schubladen werden sie vergessen und läppern sich hier im ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.10.2019 um 11:58 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/waehrungsschatz-liegt-brach-zu-hause-39308770