Zukunft gestalten

Neun Mythen über den Müll

200.000 Tonnen Müll verarbeiten die Umweltschutzanlagen Siggerwiesen jährlich. Der Geschäftsführer erklärt, ob Recycling etwas bringt - und was es mit der Galerie der Gartenzwerge auf sich hat.

Bringt Recycling etwas? Sind abbaubare Biomüllsackerl wirklich besser als Papier? SN/pixabay
Bringt Recycling etwas? Sind abbaubare Biomüllsackerl wirklich besser als Papier?

In Siggerwiesen landet jeder Teebeutel, jede Plastikverpackung, jede Bananenschale, die in der Stadt Salzburg, dem Flachgau und im Tennengau weggeworfen wird. Geschäftsführer Josef Weilhartner und 107 Mitarbeiter sind jährlich für 200.000 Tonnen zuständig. Die SN konfrontieren den Experten mit neun Mythen über Müll.

Mythos 1: Recycling bringt nichts, weil alles auf derselben Müllhalde landet.Weilhartner: Das gilt seit vielen Jahren nicht mehr. Alles, was getrennt wird, wird auch getrennt verarbeitet. Aber wir filtern freilich Störstoffe heraus, wie etwa Metallteile ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 05:01 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/zukunft-gestalten-neun-mythen-ueber-den-muell-62760145