Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Teodor Currentzis sorgte im Großen Festspielhaus für Spannung

Teodor Currentzis und die musicAeterna begeisterten bei den Salzburger Festspielen mit Schostakowitsch und Purcell.

Nadezhda Pavlova und Teodor Currentzis begeisterten mit Schostakowitsch. SN/sf/marco borrelli
Nadezhda Pavlova und Teodor Currentzis begeisterten mit Schostakowitsch.

Als Flüchtlinge waren die Trojaner ins Land gekommen und wurden herzlich aufgenommen. Die Liebe zwischen Dido, der Königin von Karthago, und dem trojanischen Flüchtling Aeneas hätte so schön sein können. Ein paar quertreibende Geisterscheinungen später steht der Entschluss der Griechen fest, sie ziehen weiter nach Italien. Die zurückbleibende Dido fällt ihrer Verzweiflung zum Opfer. In den 1680er-Jahren schrieb Henry Purcell seine "Masque" nach Vergil, Jahrhunderte später scheint das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.10.2022 um 08:54 auf https://www.sn.at/festspiele/salzburger-festspiele/teodor-currentzis-sorgte-im-grossen-festspielhaus-fuer-spannung-125820406