Die Zeit der sinnlosen Laubbläser

Autorenbild

"Nun aber lacht er golden rot. Und ruht im Blauen tief beglückt. Da er sich müd dem Sterben bot, hat ihn der Herbst, der milde Herbst, zu neuer Herrlichkeit geschmückt." So schrieb einst Hermann Hesse über den "Baum im Herbst". Damals durften die Blätter noch in aller Stille von "golden roten" Bäumen fallen. Heute wird jedes unerwünscht auf dem Boden liegende Blatt maschinell bekämpft. Im Auftrag diverser Hausverwaltungen blasen Arbeiter das Laub mithilfe dröhnender Benzinmotoren in eine Ecke - und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 12:45 auf https://www.sn.at/kolumne/abreger-der-woche/die-zeit-der-sinnlosen-laubblaeser-78086356