Fernsehen schlägt Streaming ein Schnippchen

Autorenbild

Fernsehen war einmal, Streaming über das Internet ist heute. Wenn es nicht immer wieder zu lästigen Unterbrechungen kommen würde. Eine der lästigsten wird wohl als Internet-Mysterium von Wales in die Geschichte eingehen. Im Dörfchen Aberhosan fiel jeden Morgen pünktlich um 7 Uhr das Internet aus. 18 Monate suchte der Telekom-Dienstleister Open Reach nach dem Fehler in der Leitung. Schließlich fanden ihn Spezialisten: Einer der Dorfbewohner hatte einen besonders alten Fernseher, den er jeden Morgen einschaltete. Der Fernseher aber schickte elektronische ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 05:29 auf https://www.sn.at/kolumne/bits-und-bites/fernsehen-schlaegt-streaming-ein-schnippchen-93227269