Kopfhörer für ein besseres Miteinander

Autorenbild

"Hey, kann mir einmal jemand zuhören?" Seit der zunehmenden Verbreitung von Kopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung herrscht Funkstille. Auf "Hey" reagieren nur noch Siri und Alexa, aber keine Mitbewohner, die sich die Ohren zugestöpselt haben. Kopfhörer im Straßenbild stehen ja schon seit dem Aufkommen des Walkmans in der Kritik aller Weltuntergangspropheten. Und jetzt auch noch Kopfhörer, die durch gezieltes Aussenden von Schallwellen jegliche Umgebungsgeräusche auslöschen.

Dabei könnte man das Konzept doch technisch erweitern. Wenn so ein Kopfhörer ein "Hey" ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 04:37 auf https://www.sn.at/kolumne/bits-und-bites/kopfhoerer-fuer-ein-besseres-miteinander-110513518