Als Jesse Marsch der gelehrige Schüler von Adi Hütter war

Die Eintracht Frankfurt verbindet schöne Erinnerungen mit dem Europa-League-Bewerb, Gegner Salzburg hält allerdings einen besonderen Rekord.

Autorenbild
Bullentrainer-Gipfel: 2015 trafen sich Alexander Zorniger (RB Leipzig), Jesse Marsch (New York Red Bulls) und Adi Hütter (Red Bull Salzburg) in Doha.  SN/gepa pictures/ felix roittner
Bullentrainer-Gipfel: 2015 trafen sich Alexander Zorniger (RB Leipzig), Jesse Marsch (New York Red Bulls) und Adi Hütter (Red Bull Salzburg) in Doha.

Die "KönigsCLasse" ist vorerst Geschichte, ab sofort ist es wieder "unser Bewerb", der die Kicker des Serienmeisters zu Höchstform auflaufen lassen soll: Zehn Wochen nach dem 0:2 in der Champions League gegen den FC Liverpool soll die Liebesbeziehung von Red Bull Salzburg zur Europa League neu entflammen.

Mit insgesamt 38 Siegen sind die Bullen alleiniger Rekordhalter im zweithöchsten europäischen Wettbewerb. Dass das Hinspiel im Sechzehntelfinale bei Eintracht Frankfurt am Donnerstag (18.55 Uhr, live in Puls 4 und DAZN) ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.01.2021 um 04:15 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/als-jesse-marsch-der-gelehrige-schueler-von-adi-huetter-war-83637967